Blog

 

03/05/2016

Gesundheit

Körper, Geist und Seele in Einklang bringen

1798187_731167426928239_1166057017_n.jpg
 
In der Vergangenheit wurden Geist und Seele von der Wissenschaft getrennt betrachtet. In den letzten Jahren hat sich dies aber verändert. In vielen Studien wurde nachgewiesen, dass Körper und Geist zusammenhängen, gar eine Einheit bilden.
Der Geist kann den Körper sowohl negativ als auch positiv beeinflussen. Leiden wir unter Stress oder seelischen Belastungen, kann das unseren Körper regelrecht krank machen. Schlafstörungen, körperliche Schmerzen und schwere Krankheitssymptome können die Folge sein. Stress kann auch unser Immunsystem schwächen, so dass wir anfälliger für Erkrankungen werden oder diese einen schlechteren Heilungsverlauf nehmen. Man spricht dabei von psychosomatischen Erkrankungen oder Beschwerden.
Aber auch der Körper besitzt viel Macht über unsere Gefühle. Psychische Erkrankungen können die Folge von biochemischen Vorgängen im Körper sein. Fühlt sich der Körper schlecht oder ist er verspannt, kann das ebenfalls negative Auswirkungen auf unsere Psyche haben. Mit unserer Mimik drücken wir nicht nur Gefühle aus, wir können sie damit auch beeinflussen und verstärken. Auch das Aktivieren von bestimmten Muskelregionen kann unsere Gefühle beeinflussen.
Versuchen Sie zum Beispiel einmal mit dem Kopf zu nicken und dabei laut und deutlich “Nein” zu sagen - oder umgekehrt: Schütteln Sie den Kopf und sagen Sie dabei immer wieder “Ja”. Es wird Ihnen mit Sicherheit schwerfallen.
Wir können aber unseren Körper und unsere Psyche auch bewusst positiv beeinflussen und damit Körper und Seele in Einklang bringen und gesund erhalten. Hilfreich sind dabei bestimmte Bewegungen, Sport und Entspannung, die richtige Mimik, bewusstes Atmen und Gehen sowie kleine Auszeiten.
Gerade in Stresssituationen wird zum Beispiel die Atmung flacher und langsamer, was zu einer Reduzierung der Sauerstoffaufnahme führt und Schlafstörungen und eine Reduzierung der Leistungsfähigkeit zur Folge haben kann. Üben Sie deshalb regelmäßig, bewusst und tief zu atmen. Durch langsames und bewusstes Gehen helfen wir unseren Körper zu entspannen und unseren Kopf wieder freizubekommen.
Power-Napping und Power-Workout sind hervorragend geeignet, um in kurzer Zeit neue Energien zu schöpfen, zu entspannen und wieder fit zu werden. Nach solchen Einheiten können Sie sich wieder motivierter, leistungsfähiger und konzentrierter Ihrer Arbeit widmen.
Laufen Sie ruhig einmal singend und tanzend durch die Wohnung. Das sorgt für Glücksgefühle und lässt Sie wieder strahlen. Und schließlich die Mimik: Versuchen Sie immer wieder mal einfach so zu lächeln, auch innerlich, gehen Sie aufrecht mit bewusst zurückgenommenen Schultern (Bauch rein, Brust raus).
Probieren Sie es aus! Sie werden sehen, es funktioniert, auch wenn es sich am Anfang noch etwas ungewöhnlich und komisch anfühlt.
Ich freue mich auf Rückmeldungen. Und wer Lust auf mehr bekommen hat und das Ganze noch ausbauen möchte, kann sich gerne bei mir zu einem persönlichen Coaching anmelden.

Herzlichst

Ilona Hinzmann

Admin - 20:59:59 | Kommentar hinzufügen

Kommentar hinzufügen

Die Felder Name und Kommentar sind Pflichtfelder.